Manchmal ist tolles Entertainment nicht von uns geplant, sondern wir sind unterwegs, haben vermutlich ein bisschen Zeit um stehen zu bleiben und erleben ohne es geahnt zu haben ein Highlight der Straßenkunst. Ich erinnere mich noch gut daran, wie es war, als ich zum ersten Mal die Kelly Familiy in Plön auf dem Marktplatz sah. Wir waren mit der Familie zufällig dort, blieben stehen und sahen uns die Vorstellung bis zu Ende an. Am Ende ging jemand mit dem Hut herum und jeder, der konnte, legte hinein, was eben möglich war oder kaufte eines des angebotenen Straßenalben. Heute sind die Kellys weltberühmt. Vielleicht ist diese Familie die Ausnahme von der Regel beim Entertainment Straßenkunst, aber beweist, dass es das gibt, den Erfolg, der ohne Manager einfach auf der Straße anfängt.

Die Kultur der Straßenkünstler

Straßenkünstler stellen sicher in vielen Bereichen des Lebens heute bereits einen eigenen Kulturkreis dar. Das ist z. B. beim Breakdance oder Hip Hop auf jeden Fall so. Sie begegnen uns aber auch oft auf Volksfesten und Events. In der Region, in der ich lebe, ist die Kieler Woche ein Ereignis, die ohne Straßentheater, Pantomimen, Sänger, Artisten oder Straßenmaler ganz sicher ihren Reiz verlieren würde.